Wochentags Logo

Salat mit in Speck gewickelten Schafskäse

31.05.2013

Nachdem dieser Blog bisher weitgehend laktosefrei war (bis auf Varianten), hier nun nach der Melanzani-Haloumi-Pfanne mit Reis nun schon wieder ein Rezept mit Laktose!

Was hier am Schafskäse liegt, der halt einfach zu gut zu sommerlichen Salaten und Gemüsesorten passt. Natürlich kann man ihn weglassen und den gebratenen Speck direkt auf den Salat geben (meine Variante), oder beides weglassen und ein pochiertes Ei dazu essen (Js Variante).

Die Kombination aus Schafskäse und Speck ist wirklich gut und solange man nicht die runden Käsesorten nimmt, auch leicht zu wickeln/braten.

Das Kräuterbrot war diesmal wieder (klassisch) Fladenbrot mit Kräuteröl im Klapptoaster - never change a winning team!

Zutaten

  • Salatzutaten wie: grüner Salat, Rucola, Tomaten, Paprika, Gurke, Radieschen, ...
  • 2 El Olivenöl
  • 1 El Balsamicoessig
  • ev. 1/2 TL Senf (Dijon oder englischer)
  • Salz/Pfeffer

pro Person:

  • 4 Scheiben Bauchspeck
  • 2 fingerdicke Scheiben Schafskäse
  • 2-3 Scheiben Brot (Fladen- oder Schwarzbrot)
  • 1 Tl Kräuteröl (oder Kräuter und Öl)

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Salat und Gemüse waschen und schneiden. Dressing mit Olivenöl, Essig, eventuell Senf und mit einen Schluck Wasser in einem kleinen Schraubglas durchschütteln und Salat damit anmachen. Auf Teller verteilen.

Die Schafskäsestücke in Speck einwickeln und in einer Pfanne (ohne extra Fett) bei mittlerer Hitze von zwei Seiten anbraten.

Für das Kräuterbrot Brotscheiben abschneiden, Kräuteröl (oder Kräuter, Salz und Öl oder nur Öl und Salz) darauf geben (kleiner Löffel) und im Klapptoaster grillen.

Sobald die Brat-Grill-Sachen fertig sind, alles zusammenstellen und genießen.

Guten Appetit!

Kommentare