Wochentags Logo

Weiße Pizza

22.01.2013

Normale Pizza ist super (und wie wir sie machen, zeige ich hier), aber weiße Pizza ist ebenfalls eine sehr nette Sache!
Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, wie wir darauf gekommen sind. Irgendwie habe ich davon gelesen? Oder gehört? Auf jeden Fall war ich sofort interessiert und da ich bei uns für Pizza zuständig bin (immerhin ist die Basis Teig => logisch, oder?), war es meine Aufgabe, dieses Rezept zu meistern.
IMO: mission accomplished!

Die Basis für weiße Pizza ist normaler Pizzateig und wenn ihr ein Rezept habt, mit dem ihr zufrieden seid, dann bitte unbedingt dabei bleiben!
Falls nicht, könnt ihr gerne hierher zu meinem Pizza-Rezept schauen, das ich heiß liebe und manchmal gibt es nur Pizza, damit ich wieder mal mit Teig spielen kann... Ich glaube, meine Familie verzeiht mir gerne...

Zutaten

  • 1 Portion Pizzateig, fertig zum Ausrollen (siehe ev. hier für ein Rezept)
  • 2 Becher Creme fraiche (leider nur selten laktosefrei zu bekommen)
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 3 große Zwiebeln
  • 1 Pkg. Speckwürfel

reicht für:

4 Personen, reichlich

Zubereitung

Das Backrohr auf 200-220 Grad Celsius vorheizen und dabei auf Umluft/Unterhitze oder Unterhitze/Oberhitze schalten;

Für Hinweise, wie ich ausrolle/anheize/knusprigen Boden anziele usw. kann man zum Pizzateig-Rezept schauen, muss man aber nicht;

Die Creme Fraiche und den Sauerrahm in einer Schüssel zusammenrühren, durch den salzigen Speck und den würzigen Teig ist salzen normalerweise nicht notwendig;

Die Zwiebel sehr dünn in Ringe oder halbe Ringe schneiden (ich verwende dafür einen Hobel und sogar T macht das, weil so dünne Ringe sind in der Menge mit der Hand/dem Messer mühsam);

Ein Viertel bis ein Drittel des Pizzateiges ausrollen, je nachdem, wie dünn man den Teig haben will;

Zuerst die entsprechende Menge an weißer Sauce auf den Teig schmieren (mit dem Rücken eines großen Löffels geht es am besten), dann einen Teil der Zwiebel darauf verteilen und am Schluss die Speckwürfel;

Das ganze bei 200-220 Grad Celsius backen und dann genießen!

Da wir das Ganze als Finger Food für unser Geburtstagsfest verwendet haben, haben wir die Pizzas in Streifen und dann in Quadrate geschnitten; Warum die Zwiebeln (und es waren die Zwiebeln, nicht der Speck) rosa Verfärbungen produziert haben, ist uns ein Rätsel, hatte aber keinen Einfluss auf den guten Geschmack!

Guten Appetit!

Kommentare