Wochentags - feiertags

Pulled Pork Sandwich mit Coleslaw

15.02.2015

(T an der Tastatur)

Pulled Pork ist seit einiger Zeit ja total in, vollkommen zurecht, wenn man mich fragt. Allerdings ist die korrekte Zubereitung ein wenig aufwendig (6 Stunden im Backrohr bei niedriger Hitze braten (und dass ist schon ein Kompromiss, weil's ja eigentlich eher 8 Stunden im Smoker räuchern soll...)) - deswegen haben wir's mal im Kelomat versucht. Und es ist durchaus lecker geworden, v.a. weil wir "Liquid Smoke" (über Umwege, siehe unten) dazugetan haben, der für das Raucharoma sorgt.

Die Baguettes hat B. nach diesem Rezept selber gemacht, waren auch extrem lecker. Das Rezept ist ähnlich simpel und gut wie das Dinkel-Vollkornbrot.

Zutaten

Pulled Pork:

  • Schopfbraten (aka Schweineschulter), am besten im Ganzen, aber wir haben nur Schopfsteak bekommen
  • BBQ-Sauce
  • Zwiebel (ich hab viele kleine genommen)
  • 1 Dose Tomaten

Coleslaw:

  • Chinakohl (!)
  • 1 Karotte
  • 1 halbe weisse Rübe inkl Grün (war grad übrig)
  • 1 rote Zwiebel
  • Rahm
  • ein bissl Mayonnaise

Baguett:

  • 500g Mehl, am besten 700er, z.B. Dinkel nicht-Vollkorn
  • 300ml kaltes Wasser
  • 1/4 Würfel Germ (10g)
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung Pulled Pork

Das Fleisch ein paar Stunden in der BBQ-Sauce marinieren. Ich hatte noch ein bisschen von dieser Sauce übrig, allerdings habe ich in den Batch (vor dem in die Gläser füllen) ein paar Spritzer "Liquid Smoke" getan. Dabei handelt es sich um eine kleine Flasche mit Raucharoma, die ich in San Francisco gekauft habe.

Fleisch im Kelomat in ein wenig Öl scharf anbraten, Zwiebel dazugeben und mitbraten.

Mit der Tomatendose und ein bissl Wasser aufgiessen, Salz & Zucker dazu und den Druckkochtopf zumachen.

Ca. 45 Minuten unter Druck kochen, dann auskühlen lassen, bis der Deckel aufgeht.

Fleisch rausnehmen, mit Gabel zerpflücken, Fett entfernen.

Zubereitung Coleslaw

Normalerweise nimmt man ja Kraut, aber wir hatten noch Chinakohl, und dieser ist ja auch wesentlich leichter zu essen als Kraut, was zu einem sehr leckerem Coleslaw geführt hat.

Chinakohl fein schneiden.

Karotte & Rübe reiben, rote Zwiebel in sehr feine Scheiben hacheln, das Grün der Rübe hacken.

Alles vermischen (mit den Händen, dabei die Zwiebelscheiben in einzelne Ringe auseinanderdrücken).

Sauerrahm dazu (ich hab einen ganzen Becher verwendet, aber 200g hätten auch gereicht), Mayo dazu, salzen, pfeffern, umrühren.

Zubereitung Baguett

B ging genau nach Rezept vor, also:

Alle Zutaten 5 Minuten verkneten und dann kalt 10 bis 24 Stunden gehen lassen (Eiskasten, kaltes Abstellkammerl, ...).

Dann Backrohr auf 240 Grad Ober/Unterhitze oder 220 Grad Umluft vorheizen (O/U-Hitze empfohlen).

Den Teig sanft auf bemehlte Fläche schaben, in drei Teile teilen und jeden Teil durch 2 mal um sich drehen in Baguetteform bringen.

Auf Backblech mit Backpapier heben oder auf Baguetteblech (yeah, Weihnachten) und 15 Minuten backen.

Dann 20 Grad runterdrehen und nochmal solange backen, bis die Farbe stimmt (10 - 15 Minuten).

Sandwich zusammenbauen

Baguett halbieren und dann der Länge nach aufscheiden.

Die unteren Hälfte mit BBQ-Sauce bestreichen, darauf das Pulled Pork schichten.

Zwiebel aus der Sauce fischen, zerpflücken, und auf's Fleisch geben. Zwei Esslöffel der Sauce drüber giessen.

Die obere Hälfte mit Tomatenstücken aus der Sauce belegen und ebenfalls ein bissl Sauce drüber giessen.

Entweder die Hälften aufeinandersetzen, oder einzeln und offen essen.

Kommentare