Wochentags Logo

Ofenkartoffeln mit dreierlei Salaten

28.06.2013

So einfach es ist: Das ist eines meiner Lieblingsabendessen.

Sicher, es gibt Rezepte, bei denen mir schon bei der Nennung das Wasser im Mund zusammenläuft, es gibt Essen, das so wunderbar riecht (gebratene Zwiebeln), dass ich schon beim Heimkommen glücklich bin.

Aber das hier?
Das ist einfach, schnell, gesund, macht satt und wenig Abwasch. Herz - was willst du mehr?


Das ist eines von Ts Go-To-Rezepten, wenn alles andere sich nicht ausgeht.
Jetzt, da es endlich wieder gute Kartoffeln gibt (und nicht die vom letzten Jahr oder aus Ägypten), haben wir immer welche im Haus, genauso wie Mais in der Dose. Aber in Wirklichkeit kann man jede Art von Salat und/oder Sauce dazu essen, die der Vorrat gerade hergibt.
Üblicherweise haben wir noch selbstgemachte Barbecuesauce dazu, aber die ist schon aus und derzeit gibt es keine Zwiebeln, mit denen wir sie machen könnten.
Die Avocado war ein special - und ein köstliches noch dazu!

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1-2 El Olivenöl
  • 2 Dosen Mais
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 3 El Kürbiskernöl
  • 1,5 El Essig
  • 4 El Sauerrahm
  • 4 El Joghurt
  • 1 El Kräuteröl
  • 1 Tomate
  • 1 Acocado
  • Salz/Pfeffer

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. 1 bis 2 Esslöffel Olivenöl in einem tiefen Backblech verstreichen und die Spalten hineinkippen und verteilen. Kräftig salzen/pfeffern und umrühren, dann aber wieder verteilen: Sie sollten nebeneinander und nicht aufeinander liegen.

Bei 200 Grad Umluft backen, bis sie durch sind (30 Minuten).

In dieser Zeit die Salate machen.

Eine Dose Mais abtropfen lassen und mit der in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel vermischen. Mit Kürbiskernöl, Essig und Salz/Pfeffer (und ev. einem Schluck Wasser) abmachen.

Die andere Dose Mais ebenfalls abtropfen lassen und dann mit Sauerrahm, Joghurt und Kräuteröl mischen, ev. nachsalzen und pfeffern.

Die Tomate in Würfel schneiden, die Avocado schälen/entkernen und in einer Schüssel zerdrücken. Mit der Tomate mischen und ebenfalls mit Salz/Pfeffer abschmecken. Eventuell passt hier auch ein bisschen Zitronensaft dazu, falls man ihn grade hat.

Sobald die Kartoffeln durch und angebräunt sind, rausholen, alles gemeinsam anrichten und genießen.

Guten Appetit!

Kommentare