Wochentags Logo

Couscous-Salat mit Paprika und Oliven

21.06.2013

Viele Menschen brauchen bei Hitze nicht viel zu essen. Zugegeben: Auch ich esse weniger, aber mit grünem Salat mit Essig und Öl als Hauptmahlzeit des Tages werde ich trotzdem nicht glücklich.

Deshalb ist dieser Couscous-Salat so ideal, denn er macht satt, ist quasi-gekocht und braucht dabei trotzdem nur enorm wenig Hitze. Ideal, um die Küche kalt zu lassen, aber trotzdem ein "echtes" Essen zu haben.


Dieses Rezept stammt aus dem "Burgers"-Kochbuch von Paul Gayler (Seite 96), aus dem hier schon ein paar Rezepte zu finden waren. Er schlägt ihn als Beilage zu Jumbo Prawn Burger vor, die wir noch nie gemacht haben. Den Salat schon, sehr oft sogar!
Da er bei uns entweder als Hauptmahlzeit oder Festverpflegung zum Einsatz kommt, haben wir die Menge verdoppelt und diesmal habe ich ein bisschen Grün von einer Frühlingszwiebel hineingeschnitten.
Zur Abwechslung, quasi.

Zutaten

  • 200 g Couscous (vorgegarter aus der Packung)
  • 1,5 El Gemüsesuppenpulver
  • 300 ml kochendes Wasser
  • insg. 2 Paprika, versch. Farben sind hübsch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 140 g Oliven (Gayler: grün, ohne Kern, wir: schwarz, mit Kern)
  • 3 grüne Stängel einer Frühlingszwiebel (oder nicht)
  • 4 El Olivenöl (Gayler: 120 ml!)
  • 4 El Petersil
  • 5 El Zitronensaft
  • 1 Tl Kreuzkümmel/Kumin

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Den Couscous abwiegen und in eine hitzebeständige Schüssel geben, die nicht zu klein sein sollte (meine war es ein bisschen und ich musste beim Umrühren so aufpassen...). Das Gemüsesuppenpulver darüberstreuen und dann mit dem kochenden Wasser übergießen.

Mit einem Teller zudecken und 5 Minuten stehen lassen (nicht umrühren).
Dann den Couscous mit einer Gabel auflockern, Teller wieder drauf und wieder 5 Minuten stehen lassen.

In den Wartezeiten Paprika waschen, entkernen, erst in Streifen und dann in Würfel schneiden.
Oliven ev. entkernen, kleinhacken.
Frühlingszwiebelgrün in feine Ringe schneiden.

Gemüse und Oliven auf den Couscous geben, ebenso 4 El Olivenöl, 5 El Zitronensaft, Petersil, Kreuzkümmel und die Koblauchzehen darüber pressen.

Alles gut umrühren und eventuell kurz ziehen lassen - schmeckt aber auch sofort sehr gut.

Hinsetzen und genießen, dass so schnell und fast hitzefrei eine volle Mahlzeit auf den Tisch kam.

Guten Appetit!

Kommentare