Wochentags - feiertags

Wie wir Vollkornbrotecken mit Aufstrich füllen

24.01.2013

... ohne, dass alles herausgatscht.

Ganz ehrlich: Das hier ist nur ein ganz kurzer Hinweis auf die Lösung eines Problemes, das wirklich banal ist.

Das Problem:
Wie schneidet man ein doppeltes Brot, gefüllt mit weichem Aufstrich, in Viertel, ohne das der Aufstrich herausquillt?

Wir haben das gebraucht, weil wir zwei Vollkornbrotscheiben mit Aufstrichen (und zwar diesem, diesem und diesem) füllen wollten und diese Doppeldecker-Jausenbrote in kleine, handliche Viertel schneiden;

Die Lösung:
Man bestreicht die untere Brotscheibe, schneidet die obere Brotscheibe in Viertel, setzt die Viertel auf das bestrichene Brot und schneidet nun erst durch Aufstrich und untere Scheibe.

Keine große Sache, aber ich muss sagen, ohne diese Idee wäre es etwas mühsam-patzig geworden...

Diese Idee ist mir übrigens beim Einschlafen am Donnerstag vor dem Geburtstagsfest eingefallen und ich habe sie mir sogar bis zum Aufwachen am nächste Tag gemerkt, ohne es aufzuschreiben!

Liebe Grüße!

Kommentare