Wochentags - feiertags

Camembert-Aufstrich

19.01.2013

Dies war der Aufstrich von T für das Geburtstagsfest, der mir am besten geschmeckt hat!
Mein erster - für T etwas unverständlicher Kommentar - war: Von dem Aufstrich will ich einen Topf voll zum Geburtstag bekommen.

Ich meinte meinen Geburtstag im kommenden Dezember, nicht den, der wir gestern nachgefeiert haben. Aber ich gebe zu, es war ein wenig konfus formuliert.

Eine Frage noch, bevor es zum Rezept geht:

T hat hier fürs Kochen und die Fotos Zeitungspapier untergelegt, damit die Bilder durch die Buchen-Arbeitsfläche nicht so braun-rot-lastig werden.
Ist der (geringe) Aufwand das Ergebnis wert?

Wir sind über jede Meinungsabgabe froh!

Und hier nun, ohne viel Federlesen, das Rezept:

Zutaten

  • 250 g Camembert
  • 125 -150 g Creme Fraiche
  • 3-4 Frühlingszwiebeln
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Camembert möglichst klein schneiden, also erst in feine Scheiben und dann nochmal quer in Würfel;
Dann in einer Schüssel, die nicht zu klein sein sollte, damit man noch umrühren kann, mit der Creme Fraiche vermischen;

Von den 3-4 Frühlingszwiebeln die grünen Teile klein hacken und untermischen;

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nicht gleich alles aufessen!

Der Aufstrich ist recht kräftig im Geschmack, daher verträgt er sich sehr gut mit einem ebenfalls kräftigen Brot - kein weiches Weißbrot ohne Geschmack ist notwendig, denn diesem Aufstrich stiehlt niemand so leicht die Show!
Wir haben das Vollkornbrot verwendet, um dann diese Ecken zu machen!

Ich weiß nicht, ob T dafür ein Rezept verwendet hat, wenn ja, dann poste ich es später noch!

Viel Spass!

Kommentare