Wochentags Logo

Spaghetti mit Walnusspesto, Rohschinken und Rucola

05.06.2013

...mit vegetarischer Variation: our old friend Blauschimmelkäse (siehe letztes Bild).

Dieses Essen sieht fantastisch aus und schmeckt auch so. Das wirklich tolle daran ist aber, dass es in unheimlich kurzer Zeit fertig ist (etwas mehr, als die Nudeln zum Kochen brauchen) und kaum Arbeit macht.

Was man dafür allerdings braucht, sind ein paar "Edel"-Zutaten wie Rohschinken und Rucola. Letzterer wächst bei uns im Nachbarschaftsgartenbeet (und ein wenig auch am Fensterbrett) und den Rohschinken muss man halt kaufen.

Fürs Pesto kann man sicher auch andere Nüsse verwenden, Walnüsse passen aber schon sehr gut. Außerdem hatte ich trotz der desaströsen Ernte des letzten Jahres noch welche aus dem Garten meiner Mama im Burgenland - besonder wunderbar!

Die Idee für das Pesto stammt von "Das Mittelmeer Kochbuch", herausgegeben von Claudia Daiber, und zwar von Seite 129: Rigatoni al sugo di noci. Habe aber stark vereinfacht, einiges an Fett und die Pinienkerne am Weg verloren (letztere mag ich einfach nicht).

Zutaten

Walnusspesto

  • 4 El Walnüsse, gerieben
  • 1 El Olivenöl
  • 5-7 EL heißes Nudelwasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 El Parmesan, fein gerieben
  • Salz/Pfeffer

Rest

  • Spaghetti nach Bedarf
  • 3-4 Scheiben Schinkenspeck/Rohschinken ODER 25 g Blauschimmelkäse pro Person
  • 2 große Handvoll Rucola
  • Parmesan

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Nudeln kochen.

Für das Pesto alle Zutaten in einer Schüssel vermischen (Knoblauch vorher pressen) und ziehen lassen.

Den Rucola waschen und trocken schütteln und den Schinkenspeck vom Fettrand befreien (wer braucht schon eine extra Portion Fett) und in längliche Stücke schneiden/reißen.

Jeden Teller extra anrichten:
Spaghetti, Rucola und Schinkenspeck lose miteinander vermischen, dann das Pesto darübertropfen und mit Parmesan abschließen.

Mit einem grünen Salat genießen und freuen.

Guten Appetit!

Kommentare