Wochentags Logo

Spaghetti mit Muschel-Sauce

08.04.2013

T verbindet mit Meeresfrüchtesalat im Glas einige schöne Kindheitserinnerungen an seine leider schon verstorbene Oma.

Daher kauft er ab und zu welchen und dann steht das Glas im Kasten und erzeugt außer schönen Erinnerungen bei 25% der Familie (was aber sehr viel wert ist) hauptsächlich Platzprobleme.

Wenn diese akut werden, dann nimmt T das Glas und macht was draus, so wie auch diesmal.

Das ganze ist herrlich unkompliziert und das einzige, woran man sich erinnern muss, ist, dass die Muscheln schon vorgekocht sind und deshalb erst ganz zum Schluss zum Aufwärmen in die Sauce kommen.

Klingt gut, oder?
Ist es auch!

Zutaten

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 El Öl (gerne das aus dem Sardellenglass)
  • 1 Dose Tomaten (ganze, Stücke oder Tomatenpüree)
  • 1 El Tomatenkonzentrat (Tube)
  • 1 Glas Muscheln (350 g bzw. 200 g Abtropfgewicht)
  • Salz, Pfeffer
  • Spaghetti
  • ev. Parmesan

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Die kleingehackten Sardellenfilets im Sardellenfilet-Öl anbraten.

Dann die ebenfalls kleingehackte Zwiebel mit dem gepressten Knoblauch dazugeben und weiterbraten, bis sie weich sind.

Mit einem Schluck Wasser und dem Tomatenzeug aus der Dose ablöschen (ev. ganze Tomaten zerdrücken), das Tomatenkonzentrat einrühren und köcheln lassen, bis alles schön heiß und zerkocht ist.

Währenddessen die Nudeln kochen.

Dann die Muscheln in die Sauce geben und bei ganz kleiner Flamme (oder bei E-Herd: abgeschaltet) ziehen lassen.

Die Sauce über Spaghetti kippen, mit Parmesan bestreuen (ich mag ihn grob lieber als fein) und genießen.

Guten Appetit!

Kommentare