Wochentags Logo

Spaghetti mit Gemüsesauce

07.03.2013

Spaghetti essen auch die wählerischten Kinder, oder?

Und Spaghetti mit Tomatensauce auch, oder?

Und das bisschen Gemüse, das darin herumschwimmt, fällt ihnen doch sicher nicht auf, oder?

Oder doch?

Mein Problem: Ich weiß es nicht.

Meine Kinder sind sicher nicht die unkritischsten Esser ever, aber so richtig picky sind sie auch nicht.

Was vielleicht daran liegt, dass sie froh sind, wenn überhaupt wer kocht, weil ich immer wieder Anfälle von plötzlicher Kochunlust habe, die für alle überraschend kommen und uns ein bisschen hungrig zurücklassen.

T macht sowas nicht. Und er kocht besser. We are not worthy...

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 El Olivenöl
  • 1 El Zucker
  • 10 schwarze Oliven
  • 250 g TK-Gemüsemischung nach Wahl
  • 2 EL Tomatenmark (aus der Tube)
  • 250 ml passierte Tomaten (Tetrapack oder Glas)
  • 1/4 Tl Harissa (oder andere Schärfe)
  • Salz/Pfeffer
  • Spaghetti (Menge nach Bedarf)
  • Parmesan, frisch gerieben (oder anderer Käse) - macht aber den Rest un-vegan

reicht für:

4 Personen

Zubereitung

Die Zwiebel fein hacken und im Olivenöl leicht anbraten, dann Zucker dazu und weiter braten;

Die Oliven entkernen und grob/fein hacken (J mag sie nicht, T versteckt sie daher und hackt sie fein).
Wir haben immer die eingelegten, runzligen aus dem türkischen Supermarkt (nicht offen verkauft, sondern in Plastik eingeschweist, halten sich in Schraubgläser umgefüllt im Kühlschrank ewig);

Oliven und TK-Gemüse zu den Zwiebeln geben, passierte Tomaten und Tomatenmark dazu und würzen (Salz, Harissa..).

Dünsten lassen und in der Zwischenzeit Spaghetti kochen (nicht was du denkst, T! Und wer kann sich noch erinnern?).

Nochmal abschmecken, sobald das Gemüse durch ist, und dann mit Spaghetti und frisch geriebenem Parmesan (oder Gouda, wenn man J ist) genießen.

Guten Appetit!

Kommentare