Wochentags Logo

Matjes mit Dillkartoffeln

10.02.2013

Da der Fisch-Skeptiker in unserer Familie letztens einen Tag früher abreiste als der Rest, habe ich die Gelegenheit beim Schopf gegriffen und Matjes auf den Tisch gebracht.

Matjes ist IMO wahnsinnig gut und ich könnte jede Menge davon essen, leider hatten wir nur ein mageres Filet pro Nase (wobei "mager" bei in Öl eingelegtem Fisch vielleicht nicht die beste Wortwahl ist).

Die ganze Vorbereitung dauert ca. 5-10 Minuten (kommt darauf an, wie schnell man im Kartoffelnschälen ist) plus die Zeit, die es braucht, um die Kartoffeln zukochen = schnell.

Wir hatten nachher alle drei noch Appetit auf mehr, also warten wir einfach ab, bis sich (bald) wieder eine Gelegenheit ergibt und werden dann das Gastspiel wiederholen!

Matjes ist mit einem Blick auf den Kilopreis nicht wirklich günstig, aber ab und zu essen geht sich schon aus (und sooo teuer ist er wieder auch nicht!).

Die Dillkartoffeln sind unglaublich simpel und unglaublich gut. Keine Ahnung, warum ich immer wieder vergesse, wie transformierend ein Löffel Butter sein kann...

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln (möglichst gleich große, dann sind sie auch gleichzeit durch)
  • 250 g Matjes (wir hatten nur eine 125 g Packung = zu wenig)
  • 1 EL Butter (bei uns immer laktosefreie)
  • 1 EL (TK-)Dill (oder Petersil, falls wer Dill nicht mag)
  • Salz
  • ev. rohe Zwiebelringe (oder halbe Ringe, geht einfacher schneiden)
  • ev. Salat (bei uns: Chinakohl)

reicht für:

3 Personen (Achtung, nur drei!)

Zubereitung

Die Kartoffeln in der Schale weich kochen (Schnellkochtopf oder ohne) und noch heiß schälen;

In eine Schüssel geben und 1 EL Butter in kleinen Stücken darüber verteilen, ebenso den gehackten Dill (selbstgezogener aus dem Burgenland - danke, Mama!) und Salz;
Kurz stehen lassen, so dass die Butter schmelzen kann, dann umrühren, bis Butter-Dill-Salz gut über und um die Kartoffeln verteilt sind;

Die Matjes-Filets abtropfen lassen und auf Teller legen;
Ev. rohre Zwiebelringe darauf und dann gemeinsam mit Dill-Kartoffeln und ev. noch Salat genießen;

Guten Appetit!

Kommentare