Wochentags Logo

Geröstete Champignons, gedünsteter Brokkoli und Reis

26.04.2013

Ich finde ja, (fast) jedes Essen sollte eine gebratene Komponente haben.
Es gibt Ausnahmen (und damit meine ich nicht nur Süßspeisen), aber im Großen und Ganzen hilft es einer Speise ungemein, wenn sie Röststoffe enthält.

Und als ich diese putzigen braunen Champignons entdeckte, war mein Entschluss schnell gefasst: geröstete Champignons mit irgendwas und irgendwas.

Brokkoli und Reis hatten wir zu Hause und sie bilden farblich einen schönen Kontrast (abgesehen davon ist Brokkoli gesünder als ich dachte) - perfekt!

Früher habe ich oft den Fehler gemacht, Champignons zu früh zu salzen.
Sobald sie nämlich gesalzen werden, lassen sie Wasser und es ist vorbei mit dem Rösten oder Anbraten - dann wird gedünstet!

Deshalb: Schwammerl immer erst dann salzen, wenn der Anbrat-Prozess schon abgeschlossen ist (gilt nämlich auch für Steinpilze und Eierschwammer und andere)!

Und non-architectural fun fact: Pilze sind weder Pflanzen noch Tiere, sondern eine eigene Gattung (gruselig, oder?)!

Zutaten

  • 250 g (ev. braune) Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 El Olivenöl
  • ca. 400 g Brokkoli (TK geht auch)
  • Salz/Pfeffer
  • Reis

reicht für:

3-4 Personen

Zubereitung

Den Reis wie gewohnt zubereiten.

Die Champignons waschen und vierteln, kleine auch nur halbieren.

Die Zwiebel in dünne Halbringe schneiden und im Olivenöl in einer Pfanne mit dickem Boden (am besten Gusseisen) anbraten.
Relativ bald die Champignons dazugeben und bei mittlerer bis hoher Hitze rösten. Dabei oft umrühren/Pfanne rütteln und geduldig sein.

Brokkoli in mundliche Stücke schneiden.

Sobald die Champignons schön geröstet sind, salzen, nochmal durchrühren, auf einen Teller geben und warm stellen (zum Beispiel ins nicht-eingeschaltene Backrohr).

In der gleichen Pfanne den Brokkoli anbraten und dann, falls nicht genug Wasser austritt, mit einem großen Schluck Wasser ablöschen.
Deckel drauf und dünsten lassen, bis er durch ist.

Alle drei - Champignons, Brokkoli und Reis - anrichten und genießen!

Guten Appetit!

Kommentare